Der Physikerrundbrief

Aus der regelmässigen Arbeit im Zusammenhang der "Arbeitstage für Physiker und Physiklehrer" entstand der Wunsch nach einer Plattform für den Austausch von Gedanken, Sichtweisen und Fragen zu physikalischen Fragen und Problemen. Der Physikerrundbrief ist ausdrücklich ein Organ für Texte "unterhalb der Publikationsschwelle", also offen für provisorische Gedankengänge oder "Versuchsballons". Bisherige Themenschwerpunkte waren der Begriff der Wirkung, auch mit Blick auf den Übergang zur Quantenmechanik, die Spiegelung Steinerscher Angaben aus den naturwissenschaftlichen Kursen in den Begriffen heutiger Physik und die Frage "Was ist und was leistet ein Urphänomen?".

Wegen der hohen Versandkosten werden die Ausgaben möglichst per email im PDF-Format verschickt. Beiträge können in deutsch oder englisch eingereicht werden, wenn möglich in LaTeX gesetzt (beachten Sie bitte auch die Hinweise für Autoren).

Derzeitig erscheint der Rundbrief nicht. Wenn Sie aber mögliche Beiträge oder Anregungen für die Zukunft des Rundbriefes haben, können Sie sich gerne an Matthias Rang wenden.