Internationale Konferenz
Evolving Science 2015

 

Die Zukunft der Goetheanistischen Wissenschaft
                               – im Verhältnis zur Natur
                               – im Verhältnis zur Gesellschaft
                               – im Verhältnis zur Anthroposophie

 

Internationale Konferenz der Naturwissenschaftlichen Sektion am Goetheanum,
30. September – 4. Oktober 2015

  

Die Ideen-Werkstatt Evolving Science 2014 hat mit Impulsreferaten, Arbeitsgruppen, Inspirationswanderungen und 'world cafes' Raum für lebendige Gespräche und eine fruchtbare Sondierung der Konferenzthemen ermöglicht, auf die wir gerne aufbauen wollen. Die Themen und Fragen, die aus dieser vorbereitenden Veranstaltung hervorgegangen sind, möchten wir daher zum Ausgangspunkt der Konferenz Evolving Science 2015 machen:

 

Verhältnis zur Natur:

Unsere Auseinandersetzung mit der Welt der Sinne und der Natur ist von zentraler Bedeutung für uns Menschen und die Wissenschaft. Während der Ideen-Werkstatt wurde geäußert, dass unsere Naturbeobachtung in gleicher Weise von Bedeutung für die Natur selbst ist. Können wir diesen Gedanken genauer verstehen? Unsere gegenwärtige Emanzipation von der Natur stellt eine notwendige Voraussetzung für unser modernes Bewußtsein dar, aber sie hat auch Konsequenzen für die Natur. In welcher Weise können wir in der Goetheanistischen Wissenschaft ein Verhältnis zur Natur aufbauen, das sowohl eine Bedeutung für unser Bewußtsein als auch für die Natur haben kann?

 

Verhältnis zur Gesellschaft:

Von aussen betrachtet hat Goetheanistische Wissenschaft nur eine kleine oder keine Relevanz in Wissenschaft und Gesellschaft. Aus unserer Perspektive ist sie hingegen von Bedeutung und hat einen besonderen Wert. Wie können wir sinnvoll mit der öffentlichen Wahrnehmung unserer Arbeit umgehen? Wie können auch wir vermehrt die Arbeit anderer Wissenschaftler wahrnehmen? Was sind die Aufgaben, die wir als Wissenschaftler innerhalb der goetheanistischen, aber auch innerhalb des modernen Wissenschaftsbetriebes in Zukunft wahrzunehmen haben?

 

Verhältnis zur Anthroposophie:

Die Fülle der Äusserungen zum Verhältnis zwischen goetheanistischer Wissenschaft und Anthroposophie umfasste Standpunkte, nach denen goetheanistische Wissenschaft nichts mit Anthroposophie zu tun hat bis zu solchen Standpunkten, nach denen beide identisch sind. Entsprechend kann man fragen: welche Bedeutung hat die Arbeit mit der Natur für unsere geistige Entwicklung? Kann goetheanistische Wissenschaft uns dabei helfen Inhalte der Anthroposophie zu verstehen? Und umgekehrt: hat esoterische oder meditative Arbeit irgendeine Bedeutung für die Wissenschaft?

 

Neben Impulsreferaten und Fachgruppen sind "World Café" Runden vorgesehen – Gelegenheiten für Begegnung, Austausch und Fragen für die Zukunft unserer Arbeit. Wir wollen auch versuchen, Konflikte und Kontroversen innerhalb der goetheanistisch-anthroposophischen Naturwissenschaft ehrlich zu thematisieren.

Die Workshopsprachen sind Deutsch und Englisch. Wir laden herzlich Menschen ein, die in der Forschung tätig sind, die in ihrem Berufsfeld mit Naturwissenschaft zu tun haben, wie Lehrer, Pharmazeuten usw., und insbesondere auch junge Menschen, die Naturwissenschaften studieren. Wir werden versuchen, einen Fonds für Reisekosten und Übernachtung einzurichten, die Teilnahme soll nicht am Geld scheitern.

 

 

Dokumente zu den Themen von Evolving Science